Startseite | Kontakt | Presse | Impressum | Datenschutz
EU Kraftfahrer Weiterbildung LKW/Bus

 

Regelmäßige Kurse Anfrage im Büro unter 0209/ 35 79 89 

ab 80 € je Modul 

 

Alle Termin und Kurse immer aktuell mit unseren Kalender! 

 

*Iirrtümer,Systemfehler und Änderungen vorbehalten

EU Kraftfahrerausbildung

Die "beschleunigte Grundqualifikation"

Teilnahme an 140 Stunden 

4 bis 5 Wochen in Vollzeit! Jederzeit einsteigen!

Teilzeit oder berufsbegleitend!

Ausbildung mit IHK-Abschluss

 

BKF-Beschleunigte Grundqualifikation nach EG 2003/59 § 2

  • Beschleunigte Grundqualifikation (BKrFQV §2, Richtlinie 2003/59 EG)
  • Für den Zugang zum Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation ist der vorherige Erwerb der Fahrerlaubnis nicht erforderlich.
  • IHK-Prüfung: Das Ganze wid mit einer 90-minütigen schriftlichen Prüfung vor der IHK abgeschlossen.
  • Termine werden auf Anfrage bekannt gegeben.
  • Kosten: Preise werden auf Anfrage gem. §4 UstG mehrwertsteuerfrei

Bildungsgutscheine

Maßnahmennummer: Jobcenter 

 

Maßnahmennummer :
ARGE 

Förderung über ARGE und Fördertöpfe möglich.

Die Bildungsprämie:

Wie komme ich beruflich weiter? Wie verbessere ich die Chance, lange ein geschätzter und gut bezahlter Mitarbeiter zu sein? Wie organisiere ich - zum Beispiel nach der Elternzeit- meinen Wiedereinstieg in den Beruf? Kurz und gut: Wie werde und bleibe ich erfolgreich? Neben der persönlichen Einstellung zum Beruf ist die regelmäßige Weiterbildung der wichtigste Faktor. Sie sorgt für die nötige Sachkenntnis, um die Herausforderungen des modernen Berufslebens immer wieder zu meistern. Wie bei der körperlichen Fitness, steckt das Erfolgsgeheimnis in der Wiederholung: Wer beruflich fit bleiben will, macht lebenslanges Lernen zu seinem Trainingsprogramm. Die Bildungsprämie hilft dabei! Sie unterstützt erwerbstätige Männer und Frauen mit einem Einkommen bis 25.600 Euro ( 51.200 Euro bei Verheirateten) mit dem Prämiengutschein- oder dem Bildungssparen.

 

Bildungsprämie WeGebAU:


Was bedeutet WeGebAU?

Das Kürzel WeGebAU steht für "Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen". Das Programm wurde 2006 von der Agentur für Arbeit mit dem Ziel ins Leben gerufen, einem konjunkturell bedingten Arbeitsplatzverlust von geringqualifizierten und älteren Arbeitnehmern entgegenzuwirken, indem diesen Risikogruppen eine geförderte Weiterbildung ermöglicht wird. Im Rahmen des Konjunkturpaket II von 2008 wurden auch qualifizierte Mitarbeiter in den förderungsfähigen Personenkreis aufgenommen.


Wer wird gefördert? 

1. Gering qualifizierte Beschäftigte (Personen ohne Berufsausbildung oder Personen, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben, aber seit mindestens 4 Jahren in an- oder ungelernter Tätigkeit beschäftigt sind und die erlernte Tätigkeit nicht mehr ausüben können) und

2. ältere Beschäftigte ( ab 45 Jahren), aber auch

3. qualifizierte Beschäftigte ( wenn sie die zusätzlichen Voraussetzungen erfüllen) gehören zum geförderten Personenkreis.


Was wird gefördert?

Zuschüsse zu Lohn- und Fortbildungskosten ( bis zu 100%) sind im Einzelnen möglich.


Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

Für gering qualifizierte und ältere Beschäftigte gilt, dass ein Beschäftigungsverhältnis und eine Freistellung des Arbeitgebers zur Weiterbildung unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes vorliegen muss. Für qualifizierte Beschäftigte gilt zudem noch, dass der Erwerb des   (letzten) Berufsabschlusses und die letzte öffentlich geförderte Weiterbildung mindestens 4 Jahre zurück liegen müssen.


Antragstellung:

Einen Antrag zur Förderung können Sie jederzeit bei Ihrer örtlichen Agentur für Arbeit stellen.


Link zum WeGebAU:

http://www.arbeitsagentur.de/nn_27584/zentraler-Content/A05-Berufl-Qualifizierung/A052-Arbeitnehmer/Allgemein/Arbeitgeberinformationen-FbW.html

 

Bildungsgutschein:

Der Bildungsgutschein ist ein von der Agentur für Arbeit ausgestelltes Dokument, welches bestätigt, dass die Kosten der Aus- und Weiterbildung von der Agentur für Arbeit übernommen werden. Mit den Bildungsgutscheinen sollen Arbeitssuchende und Personen, die von der Arbeitslosigkeit bedroht sind, individuell gefördert werden. Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen können folgende Förderungen gewährt werden:

Lehrgangsgebühren

Fahrkostenzuschuss

Kosten für Unterbringung

Kinderbetreuungskosten

Unterhaltskosten

 

Link zur Agentur für Arbeit:

http://www.arbeitsagentur.de/nn_504966/Navigation/zentral/Buerger/Weiterbildung/Foerdermoeglichkeiten/Foerdermoeglichkeiten-Nav.html

 

Telefon-Beratung

Online-Anmeldung

Termine, Kurse, Specials

Dein Ausbildungs-Team

Unser Fuhrpark

Informationen für Eltern

Umfrage
Login

Einfach bequem!
Online lernen.